Verdächtiger nach Lkw-Brand festgenommen: Mann war betrunken

Dresden (dpa/sn) - Nach dem Brand eines Lastwagens und einer anschließenden Explosion von Gasflaschen hat die Polizei in Dresden einen Tatverdächtigen ermittelt. Der 34 Jahre alte Dresdner wurde in der Nähe des Tatortes aufgegriffen und stand mit 1,66 Promille unter Alkoholeinfluss, wie die Polizeidirektion der Landeshauptstadt am Montag mitteilte. Der Lkw hatte Bierfässer und CO2-Flaschen geladen. Bei dem Feuer am Sonntagmorgen explodierten die Flaschen, zwei Gebäude wurden dabei erheblich beschädigt. Wenig später brannte nur 50 Meter entfernt zudem ein Motorrad.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...