Vereinen auf dem Land fehlen Mitglieder

Dresden (dpa/sn) - Vor allem in ländlichen Gebieten Sachsens kämpfen einer Studie des Stifterverbandes in Berlin zufolge immer mehr gemeinnützige Vereine ums Überleben. In den Gemeinden und kleinen Städten werde es zunehmend schwer, engagierte Mitglieder zu gewinnen. So kämen etwa in Nordsachsen und dem Kreis Leipzig zwischen 2006 und 2016 auf 100 Vereine mindestens 14, die aus den Vereinsregistern gelöscht wurden. Laut Staatskanzlei gibt es in Sachsen fast 30 000 Vereine. Die Zahl der Sportvereine in Sachsen ist seit 2015 von 4511 auf aktuell 4460 zurückgegangen - oft durch Fusionen. Bei den Laienchören haben 13 in den vergangenen zwei Jahren aufgegeben, 9 neue kamen hinzu.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...