Vorgehen gegen ZDF-Team: Pegida-Demonstrant ist LKA-Mann

Häme, Spott und auch ein wenig Mitleid: Die sächsische Polizei steht wieder einmal am Pranger. Weil sich ein Mitarbeiter unfreiwillig als Pegida-Sympathisant outete, herrscht nun Erklärungsnot.

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    2
    Tauchsieder
    23.08.2018

    Das Geschrei ist groß von den öffentlich-rechtlichen Anstalten. Fordert doch die AfD und Pegida die Abschaffung der Zwangsgebühren für den Rundfunkbeitrag.
    Man sieht seine Pfründe davon schwimmen und da sind scheinbar alle Mittel erlaubt.

  • 2
    3
    BlackSheep
    23.08.2018

    Wieso Erklärungsnot, müssen alle Politzisten Linke, oder CDUler oder ohne Meinung sein?

  • 3
    4
    aussaugerges
    23.08.2018

    Der wird schon gewust haben ,wie die Rechtslage ist.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...