Wahlbeteiligung in Dresden deutlich höher als 2014

Dresden (dpa/sn) - In Dresden haben deutlich mehr Menschen bei der Europawahl abgestimmt als noch 2014. Laut einem Zwischenergebnis gaben am Sonntag 67,8 Prozent der Wahlberechtigten in der Landeshauptstadt ihre Stimme ab - 2014 waren es noch 53,8 Prozent. Durch das große Interesse kam es zum Beispiel im Dresdner Stadtteil Neustadt auch nach 18.00 Uhr zu langen Schlangen vor den Wahllokalen. Nur wer sich um 18.00 Uhr im Wahlraum befand, durfte noch seine Stimme abgeben. Rund 3,3 Millionen Wahlberechtigte in Sachsen waren dazu aufgerufen, das Europaparlament und die Kommunalvertretungen neu zu bestimmen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...