Wahlplakate in mehreren Orten beschädigt oder zerstört

Dresden/Leisnig/Burkhardtsdorf (dpa/sn) - Unbekannte haben am Wochenende in mehreren sächsischen Orten Wahlplakate zur Europa- und zur Kommunalwahl in Sachsen (26. Mai) beschädigt oder zerstört. Die Vorfälle ereigneten sich in Dresden, Leisnig (Mittelsachsen) und Burkhardtsdorf (Erzgebirgskreis). In der Landeshauptstadt konnte ein flüchtender Mann gestellt werden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der 22-Jährige hatte demnach mit zwei anderen, bisher unbekannten Männern, mindestens 20 Plakate verschiedener Parteien mit eigenen Parolen beklebt. Die Männer waren von einem Zeugen beobachtet worden und geflüchtet, als die alarmierten Beamten eintrafen.

Im Leisniger Ortsteil Tragnitz wurden in der Nacht zum Samstag fünf Wahlplakate der Grünen mit schwarzem Stift beschmiert und zudem vier weitere gestohlen. In Burkhardtsdorf setzten Unbekannte acht Wahlplakate in Brand, die teils vollständig verbrannten. Es werde in beiden Fällen ermittelt, teilte die zuständige Chemnitzer Polizeidirektion am Sonntag mit. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens gab es in allen drei Fällen noch keine Informationen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...