Waldbrand in Königsbrücker Heide unter Kontrolle

Schwepnitz (dpa/sn) - Der Waldbrand in der Königsbrücker Heide (Westlausitz) ist nach Angaben der Feuerwehr unter Kontrolle. In der Nacht zu Donnerstag seien keine Feuerwehrleute mehr vor Ort gewesen, sagte ein Sprecher der Rettungsleitstelle Ostsachsen am frühen Donnerstagmorgen. Mitarbeiter des Naturschutzgebietes hätten die Nachtwache übernommen, aber keine neuen Feuer gemeldet. Am Donnerstag würden die Nachlöscharbeiten fortgesetzt, so der Sprecher. Mehr als Hundert Feuerwehrleute hatten den Waldbrand am Mittwoch bekämpft. Bei den Löscharbeiten kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz. Angaben zum Ausmaß des Brandes lagen zunächst nicht vor.

Das Feuer war erstmals am vergangenen Donnerstag ausgebrochen. Im Brandgebiet liegt ein ehemaliger Truppenübungsplatz, was die Brandbekämpfung wegen möglicher Munitionsreste im Boden erschwert. Vergangene Woche hatte sich das Feuer auf einer Fläche von mehr als 140 Hektar ausgebreitet, bevor es ab Freitagmorgen vorübergehend unter Kontrolle gebracht werden konnte.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...