Extreme Trockenheit: Etliche Osterfeuer abgesagt

Im Norden Sachsens herrscht teilweise die höchste Waldbrandstufe. Über Ostern bleibt die Lage laut Sachsenforst angespannt. Als Reaktion auf die anhaltende Trockenheit sind Osterfeuer abgesagt worden.

Leipzig/Chemnitz (dpa/sn) - Wegen hoher Waldbrandgefahr sind in einigen Gegenden Sachsens Osterfeuer abgesagt worden. Im nördlichen Sachsen galt am Freitag verbreitet die Waldbrandwarnstufe 4, im oberen Teil des Landkreises Nordsachsen sogar die höchste Warnstufe 5. Diese bedeutet, dass die Wälder nicht betreten werden dürfen. «Es ist schon wieder extrem trocken», sagte Meteorologe Thomas Hain vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig am Freitag. Niederschläge seien das komplette Osterwochenende und auch in der Woche danach nicht in Sicht.

In der Dübener Heide (Nordsachsen) brachen am Karfreitag drei Waldbrände aus. Nach Polizeiangaben brannte es zweimal in der Nähe der Ortschaft Wellaune. Zudem wurden die Einsatzkräfte zu einem weiteren Feuer bei Roitzschjora gerufen. Dort brannte es auf rund 2500 Quadratmetern. Die Ursache war zunächst unklar. Hinweise auf Brandstiftung gab es laut Polizei nicht.

Nach Angaben des DWD werden über die Feiertage Temperaturen um die 20 Grad erwartet, örtlich auch darüber. Dazu gebe es nahezu uneingeschränkten Sonnenschein und böigen Ostwind. Diese Kombination aus Sonne und Wind führe zu verstärkter Austrocknung. Das sei nach dem Extremjahr 2018 «fast schon wieder eine Katastrophe», sagte Hain. In den Nächten wird es sternenklar und ziemlich kalt. Stellenweise könne es Bodenfrost geben. Zuletzt regnete es nach DWD-Angaben Anfang März stark.

Der Staatsbetrieb Sachsenforst schätzt die Waldbrandgefahren-Lage als «sehr angespannt» ein. Nach den Schäden, die 2018 durch Dürre und Sturm sowie Anfang dieses Jahres durch Schneebruch hervorgerufen wurden, sei sehr viel leicht brennbares Material in den Wäldern. Zur Trockenheit komme hinzu, dass die Bäume wegen der Austriebe viel Wasser aus den Böden ziehen, sagte Behördensprecher Renke Coordes.

Zahlreiche Städte und Gemeinden haben auf die hohe Waldbrandgefahr reagiert und bereits genehmigte Osterfeuer abgesagt. Nach Torgau, Taucha und Schkeuditz untersagte am Donnerstag auch Bad Düben offene Feuer. Im nordsächsischen Oschatz hingegen herrscht nach Angaben der Stadt Waldbrandstufe 3. Die genehmigten Osterfeuer könnten daher stattfinden. Die Menschen wurden allerdings aufgefordert, vorsichtig zu sein.

In den mittleren und südlichen Teilen Sachsens rechnet Sachsenforst damit, dass die Waldbrandgefahr bis zum Ostersonntag nicht über die Stufe 3 hinausgeht.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
17Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    3
    Blackadder
    24.04.2019

    @Hinterfragt: Warum pochen hier eigentlich alle so auf ihr Recht am Feuer und können nicht einfach mal sich dem Wetter und der Trockenheit fügen und der Sicherheit aller willen darauf verzichten? Wie egoistisch muss man sein?

  • 1
    2
    Hinterfragt
    24.04.2019

    @Blackadder; "...Wenn die Feuerwehr ALLE offenen Feuer verbietet..."
    Nun lasse Sie mal die Kirche im Dorf!
    Erstens ist eine " Weisung" der Feuerwehr KEIN Gesetz - dann müsste sie entsprechend für ALLE UNEINGESCHRÄNKT veröffentlicht werden - zum Zweiten wissen Sie eigentlich was Sie schreiben?
    Beweis:
    "Feuerwehr untersagt sämtliche Osterfeuer in Chemnitz"

    Alle offenen Feuer würde dazu auch u.A: JEDE Grillbude und jeden Raucher, jeden Nutzer eines Teelichts treffen!

  • 1
    5
    Blackadder
    24.04.2019

    @franziskamarkus: Wenn die Feuerwehr ALLE offenen Feuer verbietet und Sie machen trotzdem eins, dann halten Sie sich nicht an die Gesetze. Ist so. Das ist kein Populismus. Das ist ein Fakt.

  • 3
    3
    Franziskamarcus
    23.04.2019

    Mir hier vorzuwerfen, mich nicht an Gesetze zu halten, ist schon harter Tobak. Aber ich kann diesen albernen Populismus ab. Ein mildes lächeln ringt es mir ab, Blackadder. Wie öfters.

  • 2
    3
    Einspruch
    23.04.2019

    Die Einsicht, sich auch an Gesetze halten zu müssen schwindet halt mit jeder neuen Erkenntnis, wo es wieder mal Ausnahmen für kulturelle Unterschiede gibt.
    Mülltrennung, Ruhezeiten, Verkehrsregeln, Umgangsformen usw. usw.
    Drei Scheite in der Feuerschale sind kein Osterfeuer, das wird von so manchem Eiferer immer wieder überlesen.
    Wer im oder am Wald Feuer macht, dem ist natürlich nicht zu helfen, da stimm ich zu.

  • 3
    5
    Blackadder
    23.04.2019

    @diejenigen, die hier rote Daumen verteilen:

    "Feuerwehr untersagt sämtliche Osterfeuer in Chemnitz"

    https://www.t-online.de/nachrichten/id_85616858/feuerwehr-untersagt-saemtliche-osterfeuer-in-chemnitz.html

  • 4
    7
    Blackadder
    23.04.2019

    Schon interessant, dass gerade diejenigen, die hier im Forum immer wettern, die Ausländer würden sich nicht an die Gesetze halten, diejenigen sind, die bei Feuerverbot und höchster Waldbrandwarnstufe nicht einsehen, dass sie sich vielleicht auch an Gesetze halten müssen, um das Allgemeinwohl nicht zu gefährden.

    PS: im Adelsberger Wald hat es gestern gebrannt.

  • 3
    0
    Einspruch
    22.04.2019

    Im Wort Waldbrandgefahr steckt das Wort Wald, nur mal so.
    Die Steacks vom Grill waren übrigens auch gut.

  • 5
    3
    Franziskamarcus
    22.04.2019

    Also mein privates Feuer war ne Wucht, sogar CO2-Neutral! Denn, das, was ich an CO2 dadurch produzierte hat das Holz, in seinem früher Leben als Baum, schon längst auf der Guthabenseite gehabt. Also ich bin bei +-0! Dazu lecker Steaks und Wurst vom Holzkohlegrill, ein Traum für den Gaumen.

  • 2
    2
    Einspruch
    22.04.2019

    @Dtrf... Richtiges Feuer qualmt und russt nicht und verbrennt CO2 neutral.
    Die Herstellung nur eines Akkus für ein E Auto ist vielfach umweltschädlicher als 2-3 Feuer übers Jahr in der Feuerschale mit trockenem Holz. Aber im Moment ist es schick, auf jeden Zug mit Umweltschutz aufzuspringen. Für den bin ich übrigens auch. Aber nicht für dieses Gedankenlose Endzeit Gerede.

  • 5
    3
    DTRFC2005
    22.04.2019

    @Einspruch: Nun der Ansicht wie Blackadder bin ich auch. Ich könnte mir gut vorstellen, das es Blackadder, genauso wie mir völlig egal ist, wer denn zum Feuerchen einläd. Das Feuer fragt nicht, wer es entfacht hat. Es qualmt, rußt und ist nun einmal schädlich für die Umwelt. Zum Glück ist die Zeit der flächendeckenden Ofenheizung weitestgehend vorbei.

  • 5
    5
    Einspruch
    21.04.2019

    Blackadder, zum Wald muss ich erst 20 Minuten mit dem Auto fahren. Außerdem mache ich keinen Scheiterhaufen. Wenn es ein Willkommens Feuer wäre und Linke Gruppen dazu trallala singen würden, wären Sie auch nicht dagegen. Da würden Sie eher noch klatschen.

  • 5
    4
    Blackadder
    21.04.2019

    @Einspruch: Wer trotz derart hoher Waldbrandgefahr Feuer macht, muss hoffentlich dafür ordentlich Strafe zahlen.

  • 5
    3
    Einspruch
    20.04.2019

    Die drei Holzscheite in der Feuerschale bei einem Glas Wein zwei dreimal im Jahr lasse ich mir nicht auch noch miesmachen. Da fliegen auch kaum Funken. Qualmt auch nicht, ist abgelagert. Gegen die Raucher, deren Qualm morgens in mein Schlafzimmer zieht, macht ja auch niemand was. Früher gab es Flächendeckend Ofenheizung, das sicher schlimmer.

  • 7
    3
    DTRFC2005
    20.04.2019

    Das kann man nur 100 Prozent unterstützen. Wenn es nach uns geht, sollte man auch die zahlreichen Hexenfeuer untersagen. Besonders die privaten Feuer während des Jahres. Seltsamerweise macht die Polizei nichts, auch wenn die Feuer direkt neben dem Wohnhaus sind, der Funkenflut enorm ist und es den Zündelnden völlig wurscht ist, wenn Kleinkinder ohne Qualm Belästigung schlafen wollen. Aussage: Macht doch die Fenster zu. Bei 30 Grad im Sommer eine netter Ratschlag.

  • 2
    8
    Interessierte
    19.04.2019

    Das war wohl nichts ? ;-)
    Hatte nicht gestern erst wieder der Wald gleich neben ´Ebersdorf` gebrannt ?
    Da muß man nur den Hohlweg hoch laufen oder fahren …
    Die Brücke über den Ablaufberg ist ja` nun weg ...
    Das ist doch schön und vor allem lustig , wenn es brennt wie Zunder ...

  • 6
    5
    Täglichleser
    19.04.2019

    Richtig so. Sonst wird der Klimawandel noch mehr angeheizt.
    Das Wasser wird erneut knapp. Mein unterster Mittelklasse-PKW bleibt dreckig.
    Und Ihr mit Euren 2 Tonnen SUVs macht das natürlich auch. Oder Hochglanz?
    Präsentieren? Scheiss auf das Klima. Nach
    uns die Sinnflut. Fällt Euch nicht auf, dass alles staubtrocken ist? Macht da der Osterspaziergang Spass in der leidenden
    Natur? Quatsch! Ist doch schönes Ostetwetter. Herrlich?! Da rege ich bestimmt wieder einige auf. Dieser grün-versiffte Mahner.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...