Warnstreiks am Montag im Nahverkehr in Chemnitz, Zwickau und Dresden

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    Ballfreund
    25.02.2013

    Immer wieder ein sonderbares Schauspiel. Wenn bei VW 20 Milliarden Gewinn gemacht werden, dann ist dort ein Streik für höhere Löhne absolut gerechtfertigt. Wenn aber ein Unternehmen wie die CVAG, wo keinerlei Plus gemacht wird und wo man auf den Kunde "Fahrgast" dringend angewiesen ist, gestreikt wird, ist das einfach nur Slapstick. Normalerweise müssten die Chemnitzer die CVAG durch Nichtnutzung eine Woche lang bestreiken.

  • 3
    0
    gelöschter Nutzer
    24.02.2013

    Ist ja alles schön und gut. Aber bei dem Wetter die Kunden, einschließlich Schulkinder, stehen zu lassen, ist schon egoistisch. Ich werde mein Kind definitiv nicht kilometerweit zu Fuß bei diesem Wetter zur Schule schicken, damit es irgendwann mit klitschnassen Füßen dort ankommt und nach vollbrachten 7h Unterricht dasselbe dann nochmal zurück- nee.