Wetterdienst: Unwettergefahr im Vogtland und im Westerzgebirge

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Experten rechnen ab dem späten Montagnachmittag mit kräftigen Gewittern und heftigem Starkregen.

 

Vor örtlich starken Gewittern mit Starkregen um 20 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit und Sturmböen um 85 km/h sowie Hagel ab dem Abend warnt der Deutsche Wetterdienst für Sachsen. Dies geht aus dem am Montagvormittag herausgegebenen Warnlagenbericht hervor. 

Verschärft ist die Warnung für das Vogtland und das Westerzgebirge. Dort sei ab 17 Uhr örtlich mit schweren Gewittern mit heftigem Starkregen über 25 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit zu rechnen. Ebenso können orkanartige Böen bis 110 km/h und Hagel um vier Zentimeter Korngröße auftreten. Erst in der zweiten Nachthälfte ziehen die kräftigen Gewitter ostwärts ab.

Zur allgemeinen Wetterlage: Anfangs bestimmt noch ein Hoch das Wettergeschehen im Freistaat. Im Tagesverlauf greifen von Westen her die Fronten eines kleinräumigen Tiefs, welches von Frankreich nach Dänemark zieht, auf Sachsen über. (tka)

 

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.