Windkraft-Ausbau in Sachsen kommt 2022 wieder in Gang

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In diesem Jahr werden voraussichtlich zwölf neue Anlagen ans Netz gehen. Um die Ziele der Energiewende zu erreichen, ist das aber noch viel zu wenig.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    3
    PassauF
    29.03.2022

    Die Sachsen- Regierung hat offensichtlich die niederschmetternden Worte der Richter am Bundesverfassungsgericht zum Klimaschutzgesetz aus 2021 schon wieder vergessen. Gesetze nach politischem Interesse sind ein No-Go und müssen auf wissenschaftlichen Grundlagen beruhen. Die angestrebte 1000 m Regelung entbehrt doch jeglichen Bezug zum Stand der Technik einer modernen WKA.
    Eine aktuelle Genehmigung einer WKA sorgt weiterhin für ein böses Erwachen.
    Da wurde doch auffällig, daß der Antragsteller kein komplettes Verzeichnis der verbauten Stoffe vorgelegt hat, die möglicherweise zu schädlichen Umwelteiwirkungen führen können. Die §§ 4 a..d der 9. BimSchV sehen das als Genehmigungsgrundlage vor. Somit konnte sich die Genehmigungsbehörde kein objektives Bild machen und zog völlig falsche Rückschlüsse und traf falsche Entscheidungen.
    Unter diesen Bedingungen war die Anlage nicht genehmigungsfähig.