«Wir.Machen.Klima»: Zweite Schüler-Klimakonferenz in Dresden

Dresden (dpa/sn) - Landesregierung und Landesschülerrat laden zur zweiten sächsischen Klimakonferenz für Schüler nach Dresden ein. Unter dem Motto «Wir.Machen.Klima» könnten dann Schüler im Alter zwischen 11 und 21 Jahren am 29. Februar im Hörsaalzentrum der Technischen Universität (TU) Dresden diskutieren, teilte die Staatskanzlei am Montag mit.

Unter anderem informieren Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und Umweltminister Wolfram Günther (Grüne) über umwelt- und klimapolitische Vorhaben der schwarz-rot-grünen Koalition. In vier Werkstätten zu den Themen Schule, Mobilität, Konsum und Energie können die Jugendlichen mehr über Klimaschutz erfahren. Die erste Klimakonferenz für Schüler fand im Juni 2019 in Leipzig statt. Die Landesregierung hatte sie als Antwort auf die Bewegung «Fridays for Future» ins Leben gerufen.

Die zweite Klimakonferenz ist nach Einschätzung des Landesschülerrates einen Schritt in Richtung Praxis. «Wir machen somit ein Angebot an alle, die aus ihren Ideen konkrete Projekte vor Ort machen wollen», sagte die Schülerratsvorsitzende Joanna Kesicka. Schülerinnen und Schüler könnten sich mit sächsischen Initiativen und Projektpartnern vernetzen. «Wir sprechen mit den Schülerinnen und Schülern darüber, was wir gemeinsam im Freistaat tun können, um unseren Beitrag für Natur- und Klimaschutz zu leisten», betonte Regierungschef Kretschmer.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 7
    2
    Lesemuffel
    10.02.2020

    Zweiter Versuch! Vielleicht erst mal den Kindern den Unterschied zwischen Klima und Wetter vermitteln.........

  • 3
    0
    1371270
    10.02.2020

    Na dann macht mal!