Wohnungsbrand in Leipzig: Bewohnerin unter Drogen

Leipzig (dpa/sn) - Bei einem Feuerwehreinsatz in Leipzig hat eine Frau unter Drogen Retter beleidigt und Widerstand geleistet. Die Flammen seien am Dienstagmorgen in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen, teilte die Polizei mit. Die 31 Jahre alte Bewohnerin wirkte den Angaben nach verwirrt. Ein erster Test sei positiv auf Amphetamine ausgefallen. Als sie ein hinzugerufener Notarzt in eine Fachklinik einwies, wehrte sich die 31-Jährige. Zudem habe sie die Beamten obszön beleidigt. Die Feuerwehr löschte die Flammen, die Polizei ermittelt nun zur Brandursache.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...