Zahl der Handwerksbetriebe in Sachsen geht weiter zurück

Dresden (dpa/sn) - In Sachsen gibt es immer weniger Handwerksbetriebe. Im ersten Halbjahr 2016 sank deren Zahl um 642 auf insgesamt 57 657 Firmen, wie der Sächsische Handwerkstag am Montag mitteilte. Knapp 1680 Zugängen standen der Statistik zufolge 2320 Abgänge gegenüber. «Wir gehen davon aus, dass die Zahl der Betriebe weiter abnimmt», sagte ein Handwerkstag-Sprecher. Zum einen fänden Meister in seltenen Gewerken keinen Nachfolger, auf dem Land wiederum fehlte es bedingt durch Abwanderung an Kunden. Auffällig sei zudem: Insbesondere Ein-Mann-Unternehmen geben ihre Selbstständigkeit auf und lassen sich lieber in großen Unternehmen anstellen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    4
    PeKa
    12.09.2016

    Das ist ein ganz normaler Marktbereinigungsprozess, bei dem die "Krauterbuden" schließen und die richtigen Unternehmen überleben. Eigentlich ist diese Entwicklung lange überfällig.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...