Zittau baut um: Mehr als drei Millionen Euro Fördergelder

Zittau (dpa/sa) - Mit rund 3,1 Millionen Euro sollen Zittaus Innenstadt aufgewertet und verschiedene Denkmäler saniert werden. Die Mittel dafür stammen aus den Bund-Länder-Programmen «Stadtumbau» und «Städtebaulicher Denkmalschutz» hieß es am Dienstag in einer Mitteilung des Innenministeriums. Geplant sei, die Finanzmittel unter anderem für die Sanierung einer Kita und den Rückbau von leerstehenden Plattenbauten zu nutzen.

«Das ist zeitgemäßer und bedarfsgerechter Einsatz der uns zur Verfügung stehenden Stadtumbau-Mittel», sagte Zittaus Oberbürgermeister Thomas Rechentin laut Mitteilung. Darüber hinaus könnten das bau- und kulturhistorisch wertvolle Zentrum der Stadt im Dreiländereck erhalten und zentrale Denkmale nachhaltig genutzt werden, hieß es weiter. Für die Altstadt sind die Sanierung der Hauptturnhalle am Theaterring 10 und privater Wohngebäude sowie der Ausbau der Inneren Weberstraße geplant.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...