Zoll stellt 30 Postsendungen mit Dopingmitteln sicher

Dresden (dpa/sn) - Mitarbeiter des Hauptzollamtes Dresden haben auf der Autobahn 17 von Prag nach Dresden in einem tschechischen Kleintransporter 30 Postsendungen mit Dopingmitteln gefunden. Wie die Behörde am Mittwoch mitteilte, waren die in Deutschland verbotenen Mittel für Empfänger im ganzen Bundesgebiet bestimmt. Gegen sie seien Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Anti-Doping-Gesetz eingeleitet worden, hieß es. Die Substanzen wurden beschlagnahmt.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.