ZVON-Fahrkarten auch über Deutsche-Bahn-App verfügbar

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Leipzig (dpa/sn) - Fahrkarten für die Zugverbindungen des Verkehrsverbundes Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) können ab sofort auch bei der Deutschen Bahn im Internet gekauft werden. Eine entsprechende Leistungsvereinbarung über die Nutzung der Seite bahn.de und der App DB Navigator sei zwischen der Länderbahn und der Deutschen Bahn geschlossen worden, teilte der Konzern am Montag in Leipzig mit. Damit erhielten Fahrgäste in der Region rund um Bautzen und Görlitz einen zusätzlichen Service, um Tickets und Informationen zu bekommen.

Für die Kunden aus Ostsachsen und dem Großraum Dresden sei dies neben dem Verkauf an Bord der Züge eine gute Ergänzung, sagte Länderbahn-Geschäftsführer Wolfgang Pollety der Mitteilung zufolge. Somit seien sämtliche im Ostsachsennetz geltenden Tarife über die mobilen Vertriebswege erhältlich. Über die Reiseauskunft können nach Eingabe von Start und Ziel die ZVON-Tickets direkt gebucht werden. Bisher konnten die Fahrkarten bereits über die Mobilitäts-App Handyticket gekauft werden.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.