Zwei brennende Flaschen gegen Wohnungstür geworfen

Leipzig (dpa/sn) - Unbekannte haben in der Nacht zum Montag zwei brennende Flaschen gegen eine Wohnungstür in Leipzig geworfen. Der Mieter hatte den Schlag und das Klirren im Hausflur gegen 02.15 Uhr gehört und durch den Türspion Rauch gesehen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Mit Wasser löschte er die Flammen auf der Fußmatte und der Tapete. Ein Hausbewohner musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.