Zwei neue Koalas im Zoo Leipzig

Leipzig (dpa) - Im Zoo Leipzig sind zwei neue Koalas eingezogen. Mandie und Moose, so die Namen der beiden zweijährigen Tiere, stammen aus Australien, wie der Zoo am Mittwoch mitteilte. Das Weibchen und das Männchen lebten sich seit dem Pfingstwochenende in ihrem neuen Zuhause ein. Sie müssten eine 30-tägige Quarantäne im rückwärtigen Bereich absolvieren, bevor sie für die Besucher zu sehen sind.

Für die geplante Koala-Zucht seien Mandie und Moose aus dem Australian Reptile Park Gosford ein Lichtblick. Der Zoo hatte 2016 mit dem ersten Koala Oobi-Ooobi die Haltung der Beuteltiere begonnen. Später kam das zweite Männchen Tinaroo dazu. Seit längerem hatte sich der Zoo auch um ein Weibchen bemüht, was aber in Europa wegen Rückschlägen in verschiedenen Zoos schwierig gewesen sei.

Eine Zucht sei für den Erhalt der gefährdeten Art dringend nötig, erklärte Zoo-Chef Jörg Junhold. Mit den Neuankömmlingen aus Australien seien in Leipzig nun die Voraussetzungen dafür geschaffen worden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...