Brand im Flüchtlingslager Moria: Feuer und Unmenschlichkeit

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Seit Jahren sind die Flüchtlingscamps auf den griechischen Inseln heillos überfüllt. Hilfsorganisationen haben immer wieder vor einer Katastrophe gewarnt - nun ist sie da.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 7
    0
    mops0106
    10.09.2020

    @20Online20: "Es muss Zuwanderungsgrenzen geben und nach Hilfe und Aufnahme muss es auch ein zurueck geben".

    Richtig. Und da das politisch nicht gewollt ist und nicht gemacht wird, sind viele Menschen schon länger gegen die Migrationspolitik. Wer möchte, dass das so weitergeht (Politik und Bürger), soll selbst einige dieser Menschen aufnehmen, voll versorgen, integrieren und verantwortlich sein. Dann würden die meisten erkennen, dass es leicht ist, von anderen Moral zu fordern.

  • 7
    0
    Malleo
    10.09.2020

    Nur bedingt kann ich ihnen zustimmen.
    Bislang habe ich vermisst, dass die Menschen vorwiegend muslimischen Glaubens von ihren Glaubensbrüdern und -schwestern wie den Saudis oder Iranern mit offenen Armen empfangen werden.
    Ihnen quellen die Ölmilliarden aus allen Körperöffnungen.
    Ist nur christliche Nächstenliebe gefordert?

  • 7
    0
    mops0106
    10.09.2020

    Wir haben schon hunderttausende Menschen im Land, die ausreisepflichtig aber nicht -willig sind und die wahrscheinlich für immer hier bleiben werden. Wie lange soll das so weitergehen? Bis der soziale Frieden, die Sicherheit und die Sozialsysteme endgültig im Eimer sind? (Ist eine rhetorische Frage.)

  • 7
    0
    HEIMAT2021
    10.09.2020

    Es ist traurig fuer diese Migranten.Diese Lager sind tickende Zeitbomben in vielerlei Hinsicht.Deshalb muss die Verfolgung und der Krieg in diesen Herkunftslaendern endlich enden. Es kann nicht sein, das die Putins, Trumps etc dieser Welt und deren Lobbyisten ständig Kriege anzetteln um die Waffen Produktion und ihre Macht etc zu stärken. Es geht aber auch nicht das alle nach Germany kommen, denn dann wird es dazu kommen das unser ganzes Land"brennt"und untergeht. Es muss Zuwanderunggrenzen geben und nach Hilfe und Aufnahme muss es auch ein zurueck geben.