CNN: Trumps Wahlkampfteam bemühte sich um Wikileaks-E-Mails

E-Mails der US-Demokraten haben im Wahlkampf 2016 eine schmutzige Rolle gespielt. Jetzt legen Dokumente von Sonderermittler Robert Mueller nahe, dass sich auch Donald Trump um solche Mails im Besitz der Enthüllungsplattform Wikileaks bemühte.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    2
    Freigeist14
    03.11.2019

    Und wieder wird behauptet (Die Zeit),die von Wikileaks veröffentlichten Dokumente stammten aus einem Hackerangriff russischer Agenten . Eine bösartige Verleumdung Julian Assange und der Aufdeckung US-amerikanischer Kriegsverbrechen .