Frankreich sucht nach Macrons Ankündigungen das nötige Geld

Prämien, keine Steuern und Abgaben auf Überstunden: Präsident Macron hat den Franzosen unter dem Druck der «Gelbwesten» zahlreiche Geldgeschenke gemacht. Völlig offen ist: Wie will Frankreich das eigentlich finanzieren?

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    aussaugerges
    12.12.2018

    Die Reichensteuer ist immer noch nicht,wieder eingeführt worden.
    In Frankreich sitzen nur 2 bis 3 % auf dem gesamten Volksvermögen Frankreichs.
    Schön das über diese grandiose Bewegung überhaupt berichtet wird.
    Gut das es da keine Führer gibt die man spalten kann.
    Eben nur über das Netz.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...