Israel beschießt nach Raketenangriff Ziele im Gazastreifen

Tel Aviv/Gaza (dpa) - Nach Angriffen aus dem Gazastreifen hat Israels Luftwaffe in der Nacht zum Sonntag Ziele in dem Palästinensergebiet beschossen.

Die Armee teilte mit, man habe «mehrere Terrorziele angegriffen», darunter eine Militäranlage im nördlichen Gazastreifen und zwei Wasserfahrzeuge der im Gazastreifen herrschenden Hamas. Es gab zunächst keine Berichte zu möglichen Opfern.

Die Angriffe seien eine Reaktion auf einen Raketenangriff militanter Palästinenser im Gazastreifen auf israelisches Gebiet am Vorabend sowie weitere Angriffe, darunter mit Sprengstoffballons, teilte die Armee mit.

Die Hamas wird von Israel, den USA und der EU als Terrororganisation eingestuft. Israel hat vor mehr als zehn Jahren eine Blockade über das Küstengebiet verhängt, die von Ägypten mitgetragen wird. Beide Länder begründen dies mit Sicherheitsinteressen. Im Gazastreifen leben rund zwei Millionen Menschen unter schwierigen Bedingungen. Es mangelt unter anderem an Trinkwasser und Strom.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...