Biden neuer US-Präsident: Mit Mitgefühl ins mächtigste Amt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Joe Biden wird als neuer Präsident der USA vereidigt. Mit einem stillen Gedenken für die 400.000 Coronatoten präsentiert er sich schon in seinen ersten Stunden als Anti-Trump.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 10
    11
    KTreppil
    20.01.2021

    Nun ist doch einigermaßen wieder die Welt in Ordnung. Biden, der Retter der Welt, ist eingezogen ins Weiße Haus. Trump hat am Ende doch nicht so viel Schaden angerichtet, wie ihm zugetraut wurde, immerhin wurde der 3. Weltkrieg nicht entfacht. Biden wird bei Weitem nicht soviel besser machen, wie mancher von ihm erwartet.
    Aber die politische Ordnung scheint wieder hergestellt. Wer wird wohl für den nächsten Friedensnobelpreis nominiert? Bei uns rückt nun wieder die K-Frage in den Vordergrund. Wer wird es wohl, Herr Drosten, Wieler, gar Herr Lauterbach oder dreht Frau Merkel noch ne Ehrenrunde?