Rassismusvorwurf gegen Trump wegen Attacke gegen Demokraten

In einer Serie von Tweets teilt Donald Trump gegen den schwarzen Abgeordneten Elijah Cummings aus. Das schlägt Wellen. Auch Cummings' Heimatstadt wehrt sich - auf ungewöhnliche Weise.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 8
    1
    juergenhorst
    29.07.2019

    @franzudo2013: Nancy Pelosi (US-Demokratin): “… We all reject racist attacks against him and support his steadfast leadership. …” … Also müsste Ihrer Meinung nach, Nancy Pelosi Deutsche sein und zudem bei deutschen Medien arbeiten.

  • 7
    4
    Distelblüte
    29.07.2019

    @Franz Udo: Sie haben recht, Herkunft und Hautfarbe sollten in einem aufgeklärten Land keine Rolle mehr spielen. Trump ist aber ein Vertreter der White Supremacy, der Vorherrschaft der Weißen.
    Zudem hat er nicht nur den Abgeordneten Elijah Cummings beleidigt, sondern gleichso dessen Heimatort Baltimore und dessen Bewohner.
    Eigentlich führt Trump hier einen Scheingefecht auf; in erster Linie geht es ihm darum, Mr Cummings zu diskreditieren, weil dieser gegen Trump ermittelt.

  • 5
    4
    Nixnuzz
    29.07.2019

    Texas Representative Will Hurd, the only African-American Republican in the House, called the attacks “racist” on CNN.
    Tim Scott, the Senate’s only black Republican, called them “racially offensive” on Twitter.
    https://www.reuters.com/article/us-usa-trump-democrats-idUSKCN1U90H7

    Was ist da "linke Presse"?

  • 6
    9
    franzudo2013
    28.07.2019

    Ich denke, die Hautfarbe spielt keine Rolle in einem freien Land?
    Warum soll das Rassismus sein? Es geht doch um Inhalte!
    Oder ist es immer dann Rassismus, wenn es den linken Medien in Deutschland nicht passt?