Revolutionsführer Castro in Santiago de Cuba beigesetzt

In einem Triumphzug ist die Urne des Ex-Präsidenten Castro über rund 1000 Kilometer in den Südosten der Karibikinsel Kuba gebracht worden. Nahe dem Mausoleum von Nationalheld José Martí findet er seine letzte Ruhe. Bruder Raúl will sein Erbe verteidigen.

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    61charly
    07.12.2016

    Ich muß mich noch korregieren.
    Das war keine Demonstration, sondern eine Manifestation.

  • 1
    0
    61charly
    07.12.2016

    Eine machtvolle Demonstration der Werktätigen.
    Wie so was organisiert wird, ist mir noch gut in Erinnerung.
    Beim Stones-Konzert waren mehr als 1 Million Kubaner freiwillig.

  • 1
    0
    aussaugerges
    07.12.2016

    Ich bin sehr tief beeindruckt von der aufrichtigen Anteilnahme der Hunderttausenden am Straßenrand.

    Das hat hat der negativen Regenbogenpresse ,vollkommen, den Atem verschlagen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...