Russische Präsidentenwahl im Zeichen der Krise mit Westen

In Russland steuert Präsident Wladimir Putin seine Wiederwahl an. Möglicher Unmut der Bevölkerung kann sich nur an einer schlechten Beteiligung zeigen. Die Polizei geht deshalb gegen alle vor, die zum Boykott auffordern.

5Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    2
    aussaugerges
    17.03.2018

    Sofort Sanktionen und KGB Einschalten wegen Wahlbeinflussung.

  • 1
    5
    Freigeist14
    17.03.2018

    Der Ausschluss Nawalnys von der Wahl ist wirklich ein Armutszeugnis. Denn bei den tatsächlichen Zustimmungszahlen für Putin hätte man den selbsternannten Muster-Demokraten im Westen zeigen können,daß wirklich nur ein geringer Teil der Wähler Nawalny wählen wollte. Was kümmert es das ZDF-auslandsjournal und Karen Mioska,daß Nawalny im Westen als Nationalist und AfD-Anhänger durchgehen würde ?

  • 3
    2
    osgar
    17.03.2018

    @FP1, Sie halten den ehemaligen KGB-Offizier wahrscheinlich auch für einen lupenreinen Demokraten?
    Für Stabilität haben in diesem Riesenreich in den letzten 100 Jahren nur Diktatoren wie Lenin, Stalin und Chrustschow gesorgt. Putin ist wahrlich ein würdiger Nachfolger.

  • 2
    1
    1953866
    17.03.2018

    @FP1, Putin sorgt für Stabilität? Dann unterhalten Sie sich mal mit "echten" Russen, über den Umgang mit der Meinungsfreiheit, über ausbleibende Lohnzahlungen, über die immer wieder verschobenen Auszahlungen der Rentenfonds, mit Rentnern, die umgerechnet 50 bis 100 Euro erhalten, über Korruption, über selbstherrliche Beamte angefangen von den ganz Kleinen bis zu den ganz Großen. Ich bin oft privat in RUS und zweifle nicht an den Aussagen meiner Bekannten.
    Und das mit Abstand größte Land der Erde ist also umzingelt? Im Norden und Osten durch die Arktis und Alaska. Da sind wie viele NATO- Soldaten? Wer hat 2007 Teile der Arktis zu russischem Staatsgebiet erklärt? Der Ami war es nicht.
    https://www.n-tv.de/politik/Russland-kaempft-um-Arktis-Schaetze-article20150631.html

    Im Süden gehören zum Umzingeln ehemalige Sowjetrepubliken wie Aserbaidschan, Kasachstan, oder Usbekistan und natürlich auch die Mongolei und China? Und im Westen umzingeln das Baltikum, dass außer den seit Kurzem stationierten 4000 NATO-Soldaten über keine nennenswerten Streitkräfte verfügt, das "hochgerüsteten" Skandinavien, und nicht zu vergessen die Bundeswehr, die seit den 90 zigern drastisch abgebaut, die Wehrpflicht ausgesetzt hat und kaum noch über einsatzfähige Waffen, ja nicht einmal genug Proviant verfügt. Ich bin bestimmt kein Freund von NATO und der derzeitigen Politik des Westens, aber die Mär von der Umzingelung der größten Atommacht und einer modernen Armee mit ca.1 Million Soldaten hat schon ein Geschmäckle.

  • 3
    3
    FP1
    17.03.2018

    Es ist ja wohl genau anders herum. Der Westen ist auf Konfliktkurs mit Russland. Putin sorgt für Stabilität in diesem riesigen Land. Das passt den Eliten hier und anderswo nicht. Es umzingelt das Land mit Stützpunkten und bedroht es ständig. Es wird Zeit zur Normalität zurückzukommen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...