«Space Force»: USA wollen Weltraum-Streitkraft gründen

US-Vizepräsident Mike Pence bei der Vorstellung der Pläne für eine «Space Force» im Pentagon.

Washington (dpa) - Die US-Regierung will bis zum Jahr 2020 eine eigene Streitkraft für die Verteidigung im Weltraum ins Leben rufen. «Die Zeit ist gekommen, die United States Space Force zu gründen», sagte US-Vizepräsident Mike Pence im Pentagon.

Die Regierung von Präsident Donald Trump werde den Kongress dafür im Verteidigungsbudget 2020 um acht Milliarden Dollar für einen Fünfjahreszeitraum bitten. Pence nannte zur Begründung Bedrohungen durch Russland und China, die Weltraumwaffen entwickelten.

«Es ist nicht genug, nur eine amerikanische Präsenz im Weltraum zu haben. Wir müssen amerikanische Dominanz im Weltraum haben. Und das werden wir», sagte Pence. «Frieden kommt nur durch Kraft. Im Bereich des Weltalls wird die United States Space Force in den nächsten Jahren diese Kraft sein.»

Die «Space Force» soll neben dem Heer, der Marine, der Luftwaffe, dem Marineinfanteriekorps und der Küstenwache die sechste eigenständige Teilstreitkraft der USA werden.

4Kommentare
👍2👎0 Nixnuzz 13.08.2018 Irgendwer von den Großkopfeten hat Mr. Reagan mal die damalig erforderlichen (untragbaren) Kosten vorgerechnet. Und ob die "Zoffjetts" das damals ohne politische Korrekturmassnahmen zugelassen hätten??.....Wenn ich mich nicht zusehr irre, liefen diese Planungen auch in die Abrüstungsdiskussionen - Kräftegleichgewicht - mit ein. Egal wie oft die totale Erdzerstörung als Waffenpotential vorhanden war - einmal "Rumms" - egal von wem - und wir wären wiedermal ein toter Planet..
👍5👎0 Freigeist14 10.08.2018 Richtig,das berüchtigte SDI-Programm der Reagan-Ära. Als die Kosten aus dem Ruder liefen wurde das Projekt gestoppt. Wahrscheinlich will man sich wappnen gegen einen Angriff von Alpha Centauri. Mas sollte auf der Hut sein. Die Enterprise hat vor kurzem von einer Bedrohung gemutmaßt......
👍3👎0 aussaugerges 10.08.2018 Der Reagen wollte das auch schon haben.War eine Katastrophe.
👍4👎0 kurt 10.08.2018 Diese Ankündigung ist wert, gegen die USA Sanktionen in höchstem Maße zu verhängen. Das Wort "Frieden" gibt es in ihrem Sprachschatz nicht.
Kommentar schreiben