Suche nach Snowden löst dipolmatischen Eklat aus

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Neu auf freiepresse.de
33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    0
    gelöschter Nutzer
    03.07.2013

    Geb den Amerikaner die Atombombe. Er benutzt sie.
    Geb den Amerikaner das Internet. Er benutzt es als Spynet.

    Es ist der immer gleiche verantwortungslose Umgang einer Hegemonialmacht mit Technologien. Da interessieren die Bedürfnisse anderer Länder oder Völker nicht. Zur Not werden dann selbst vermeintliche Verbündet in den Status eines Schurkenstaates gerückt wenn es dem Zwecke dienlich ist um ihn z.B. auszuschnüffeln.
    Deutschen Politikern fällt dazu gerade noch ein, beim Verbündeten freundlich anzufragen. Und der Offenbarer des eigentlichen Skandals, Snowden wird keine Chance erhalten in Deutschland Schutz zu finden. Wie frei ist die deutsche Freiheit? Sie ist so frei wie es eben die Hegemonialmacht zulässt. Ein hoch auf die "Frei Welt" und all ihrer heuchlerischen Politiker diesseits und jenseits des Atlantik. Regelmäßig werden unangepasste Staaten eines diktatorischen Führungsstiles bezichtig oder schlimmeres. Die Diktatur umgibt uns derweil alle. Die Demokratie ist nur ein schöner Schein wenn man sich Amerikas Freund nennt.

    Gebt den Amerikaner die Klontechnologie. Er klont sich die Welt ... .

  • 5
    0
    gelöschter Nutzer
    03.07.2013

    Sagen sie mal, können sie eigentlich lesen? Oder scheitert es am verstehen. Ihre Beiträge sind an niedrigem Niveau kaum zu unterbieten.
    Sie sollten sich ein bisschen mehr zurückhalten mit ihren Unterstellungen, das ist ja abartig!

  • 0
    8
    gelöschter Nutzer
    03.07.2013

    Evo Morales muss nun mit einem Einreiseverbot in den Schengenraum belegt werden. Unterstützung von gesuchten Kriminiellen darf nicht geduldet werden und muss hart bestraft werden.