Syrische Weißhelme über Israel gerettet

Die syrische Hilfsorganisation Weißhelme hat im Bürgerkrieg mehr als 100.000 Menschen gerettet, jetzt waren ihre Mitarbeiter selbst auf Hilfe angewiesen. Auch Deutschland will nun Flüchtlinge aufnehmen.

7Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    aussaugerges
    27.07.2018

    Hoffentlich wetden die Drahtzieher der 300 Toten Zivilisten gefunden.
    Der IS mit seinen Hintermännern muss auch mal von der Nato verurteilt werden.
    Aber das waren immer die Rebellen und Freiheitskämpfer.

    Auch das abgeschossene Flugzeug war im gerechten Kampf,gegen die
    Kopfabhacker.

  • 3
    1
    aussaugerges
    24.07.2018

    Wie das Bild durch die Nato Lügenpresse durch die Welt ging war pervers und abscheulich.
    Das waren die Weißhelme.
    Die haben vom Trmp dann auch kein Geld mehr bekommen.
    Leider durften die Heuchler über Israel bei Nacht und Nebel abhauen.
    Die Bild wird schon für die Begrüßung am Flughafen stehen.

  • 4
    2
    Freigeist14
    24.07.2018

    Der rote Daumen bei auss@ kann sich gern informieren oder weiter ignorieren, wie der kleine Omran Daqneesh ins Bild gezehrt und falsch behandelt wurde. Heute lebt der Junge wohlauf mit seiner Familie im befreiten Aleppo. Der Fotograf des Jungen postete übrigens Tage zuvor mit Anhängern der Terrormiliz Harakat al-Din al zenki. Zwei der darauf Abgebildeten hatten vier Wochen zuvor einen zwölfjährigen Jungen für ein Propagandavideo enthauptet.

  • 2
    2
    aussaugerges
    24.07.2018

    Es war im Grunde genommen die PR Abteilung der Terroristen.
    Die sind nach den Aufnahmen von der Trage gesprungen um die nächsten Aufnahmen zu machen.
    Die Eltern von dem blutverschmierten Jungen haben die Aufnahmen
    richtig gestellt.

  • 6
    2
    aussaugerges
    23.07.2018

    Wo die Helme waren, ist auch immer Clorgas gewesen.
    Wenn sie eine reine Weste gehabt hätten müsten sie nicht bei Nacht und Nebel abhauen.
    Es gäbe viel zu aufzudecken.

  • 6
    3
    Freigeist14
    22.07.2018

    Sie müssen schon schreiben,das bei den Weißhelmen nach e i g e n e n Angaben von 100.000 geretteten Menschen die Rede ist. Es gibt genügend gut recherchierte Artikel über die Fragwürdigkeit dieser Organisation,deren Hauptinstrument nicht der Verbandskasten zu sein schien,sondern die Helmkameras. Leider interessiert das Herrn Maas nicht die Bohne und er kann die Aktivisten in Deutschland willkommen heißen.

  • 7
    2
    Freigeist14
    22.07.2018

    Wäre interessant gewesen zu erfahren ,daß die USA als ehemaliger (Mit)geldgeber der White Helme zwar deren Evakuierung erbeten haben ,aber keineswegs vorhaben, diese auch ins Land zu lassen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...