Tödlicher Angriff auf Migranten: Libyen will Lager schließen

Dutzende Migranten starben bei einem Luftangriff auf ein Internierungslager bei Tripolis. Jetzt werden immer neue Details bekannt. Während die UN über den Fall streiten, reagiert die libysche Regierung mit einer Überraschung.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

6Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    2
    Distelblüte
    05.07.2019

    Was geschieht mit den Menschen, wenn die Lager geschlossen werden? Sie gehen wohl kaum zurück nach Hause. Werden sie, so wie Tunesien das macht, mit Bussen in die Wüste gefahren und dann sich selbst überlassen?
    Zu befürchten ist, dass angesichts einer solch schwachen libyschen Regierung die Lager illegal und ohne jegliche Kontrolle weitergeführt werden. Das Geschäft mit den Flüchtenden ist ein lukratives. Es wird Geld von den Familien erpresst, Menschen werden als Sklaven verkauft, durch Organhandel gibt es ebenfalls Einnahmen.
    Keiner weiß, in welche Kanäle das von der EU gezahlte Geld sickert.

  • 4
    4
    gelöschter Nutzer
    04.07.2019

    @Freigeist14, ich würde mich an ihrer Stelle eher für Ihre einseitige Oberflächlichkeit schämen. Genau mit diesen oberflächlichen Plattheiten die Sie hier bringen wurden in den letzten Jahren die Extremisten in diesem Land stark gemacht.

  • 5
    4
    Freigeist14
    04.07.2019

    Blacksheep @ das Sie sich nicht schämen für Ihre grotesken und unverschämten Vergleiche ....................

  • 4
    5
    gelöschter Nutzer
    04.07.2019

    @Distelblüte, hören Sie doch auf mit diesem Quatsch, wenn Flüchtlinge Verbrechen begehen schauen Sie weg, wo ist der Unterschied? Das ist doch die Realität wo Sie wegschauen.

  • 4
    8
    Distelblüte
    04.07.2019

    @Freigeist: Ich glaube, die meisten schauen lieber weg, lesen nichts darüber, um sich nicht mit dieser Realität auseinander setzen zu müssen.

  • 4
    8
    Freigeist14
    04.07.2019

    Vollständigkeit halber sollte man noch erwähnen ,daß die Erklärung des UN -Sicherheitsrates zum vermuteten Kriegsverbrechen nur von einem Staat blockiert wurde . Und ein weiteres Verbrechen ist das Festhalten von mehr als 6000 Afrikanern in Haftanstalten ,die von Milizen verwaltet werden ,in denen Folter und Hunger an der Tagesordnung sind . Von der Küstenwache aufgegriffen ,die von der Werte-EU finanziert und ausgebildet worden ist .(Zeit-online)



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...