Trump verspricht Briten «phänomenales» Handelsabkommen

Der US-Präsident macht keinen Hehl daraus, dass er einen Brexit will. Beim Besuch in London versucht er, den Briten einen baldigen und rigorosen Bruch mit der EU finanziell schmackhaft zu machen. Und er trifft intensive Vorbereitungen für die Zeit nach Theresa May.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    0
    Nixnuzz
    05.06.2019

    Wenn ich es richtig verstanden habe, ist Trump's Mutter Schottin und irgendwo gehört ihm dort auch noch eine Golf-Anlage. Bei seinem Verhandlungsgeschick schafft er es dann wohl doch, seine geplanten Deals durchzusetzen. Ansonsten erklärt er wohl dank seiner Historie dies als "nationalen US-Notstand" und verteidigt ihn mit allem ihm zur Verfügung stehenden Material. Wenn möglich auch am Kongress oder Königshaus vorbei..

  • 3
    4
    gelöschter Nutzer
    04.06.2019

    Der Präsident kann nicht einfach machen, was er will. Die Demokraten haben schon gesagt, es wird keinen Handelsdeal geben, wenn GB ohne deal ausscheidet und damit das Good Friday Agreement bricht, welches die USA als Sicherheit mit unterschrieben hat.

  • 5
    3
    Distelblüte
    04.06.2019

    Der Dealmaker hat wieder eine Schlinge ausgelegt. Fraglich, ob er sich später auch an den Deal hält. Es wäre nicht das erste Mal, dass er plötzlich einen Sinneswandel erleidet und seine Interessen anderen Zielen zuwendet.

  • 2
    2
    DTRFC2005
    04.06.2019

    Gut durchdachtes Manöver von D.Trump gepaart mit ein wenig Erpressung. Passt schon ;-). Da sollte sich Frau May aber beeilen, nicht das da noch ein Amtsenthebungsverfahren des Präsidenten dazwischen kommt.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...