USA beenden endgültig historisches Atom-Abrüstungsabkommen

Die Auflösung eines wichtigen Abrüstungsabkommen zwischen den USA und Russland schürt Sorgen vor einem neuen globalen Rüstungswettlauf. Die USA appellieren an Russen und Chinesen. Zumindest eine Seite hat bislang aber immer abgewinkt.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    0
    Hinterfragt
    03.08.2019

    "..US-Verteidigungsminister Mark Esper kündigte umgehend an, dass die USA nun mit der Entwicklung eines Mittelstreckenraketensystems voranschreiten würden. Das Pentagon hatte bereits 2017 die Grundlage dafür gelegt...."

    Da ist der wahre Grund, ohne das Aus wäre es hierfür nämlich schwierig geworden.
    Aber die Schuld liegt ja bekanntlich immer bei den Russen ...

    Eckhard die Russen kommen ...
    https://www.youtube.com/watch?v=ciNwb6_Sns4

  • 5
    0
    Malleo
    03.08.2019

    Seit 6 Jahren weiß man ob der Fragilität des bilateralen INF-Vertrages, der über 30 Jahre ein wichtiger Baustein im vertrauensbildenden Gesamtpaket zwischen Ost und West war.
    Schon Obama stellte ihn mit Hinweis auf eine angebliche Vertragsverletzung durch die Russen in Frage.
    Beweise blieb er ebenso schuldig wie Trump, Stoltenberg, Merkel, Maas und all die anderen Claqueure für einen neuen Rüstungswettlauf.
    Dass die Amerikaner, wie auch die Russen wegen der völlig veränderten geopolitischen Kräfteverteilung durchaus immer weniger Interesse haben, sich weiter an die Vereinbarungen zu halten, liegt auf der Hand.
    Die Amerikaner haben, bei einem 10- fach(!) höheren Militärbudget als die Russen, vorrangig die Chinesen und Nordkoreaner im Blick, die Russen schauen auf Israel, Indien und Pakistan.
    Nicht zu vergessen der islamische Gottesstaat der Mullahs im Iran, dessen Verteidigung ausschließlich raketenbasiert ist.
    Als ob diese Gründe nicht nachvollziehbar sind, werden die eingeübten Rituale bemüht und Russland an den Pranger gestellt.
    Wenn Stoltenberg verkündet, dass ..“Niemand in der NATO die Absicht hat, eine neue Aufrüstung zu beginnen“, erinnert mich das an Ulbrichts “ Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen“ von 1961.
    Wie will Stoltenberg das angeblich schon jetzt gestörte Raketengleichgewicht denn wieder herstellen?
    Mit Kieswetters maßvollen Druck?
    Während Russland in den Weiten Sibiriens Manöver aller Streitkräfte durchführt, um die NATO nicht zu „provozieren“, übt das westliche Bündnis an der Nordgrenze zu Russland und verschießt Platzpatronen.
    Die NATO -Truppenrotation an der Ostgrenze ist natürlich auch völkerrechtlich voll gedeckt?
    Wer opponiert endlich gegen die noch immer in Deutschland stationierten Atombomben der Amerikaner?
    Einfach nur Heuchelei.

  • 9
    0
    Lesemuffel
    02.08.2019

    Alles klar, die Verdummung geht hurtig weiter. Die US-Strategen kündigen auf Druck ihrer Rüstungsindustrie den Vertrag und ein Deutscher ist sich nicht zu Schade dafür, den Skandal den Russen in die Schuhe zu schieben. Kommt nun gleich die Bitte an die USA, Raketen in D zu stationierten.

  • 13
    0
    Freigeist14
    02.08.2019

    "Für das Ende des Vertrages trage Russland die Verantwortung ." Ja,sicher Herr Maas . Zeigen Sie doch einmal Rückrat und benennen alle Teilnehmer . Aber dafür sind Sie ja nicht Außenminister geworden .



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...