USA fordern von Europäern Ausstieg aus Iran-Abkommen

Frieden und Stabilität im Nahen Osten insgesamt sollte das Thema einer hochrangig besetzten Konferenz in Warschau sein. Am Ende ging es fast nur um den Iran. Der Streit über den Umgang mit dem Land belastet zunehmend das Verhältnis zwischen Europa und den USA.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    Hinterfragt
    15.02.2019

    "USA fordern von Europäern Ausstieg aus Iran-Abkommen"
    VS.
    "Frieden und Stabilität im Nahen Osten "

    Welch Paradoxon!
    Typische "gequirlte S..." von Politikern ...

  • 1
    3
    Freigeist14
    14.02.2019

    Hochrangige Konferenz in Warschau ? Viele EU -Länder schickten keinen Außenminister . Auch die EU-Außenbeauftragte Mogherini nahm nicht teil . Konsequent und richtig . Die Amerikaner verlangen unverhohlen einen Vertragsbruch mit unkalkulierbaren Folgen . Eskalation um jeden Preis .