USA wollen doch Hunderte Soldaten in Syrien lassen

Trumps Ankündigung, alle US-Soldaten aus Syrien abziehen zu wollen, sorgte für große Irritationen. Nun rudert die US-Administration plötzlich zurück.

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    Freigeist14
    23.02.2019

    "Die EU-Länder haben den Syrien -Konflikt (sic!) bisher vor allem unter den Aspekt der Flüchtlingsproblematik betrachtet ,militärische und politische Initiativen aber Russland,der Türkei ,dem Iran und den USA überlassen." Mit der Zustimmung zum Kurs der USA zum Regime-Change kann man sich nicht aus der Verantwortung für Flucht und Vertreibung ziehen .Auch hat Paris und London mit der Finanzierung der "Weißhelme "und des "Aleppo Media Centers " eindeutig Partei ergriffen .

  • 6
    3
    Lesemuffel
    22.02.2019

    Sie bleiben einfach dort, obwohl vom souveränen Syrien nicht eingeladen bzw. erwünscht. Man wird sie einfach nicht wieder los, wo sie sich einmal ausserhalb der USA eingenistet haben.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...