Von der Leyen besiegelt europäisches Kampfflugzeug

Auch Staatschef Macron steht Pate: Bei der weltgrößten Luftfahrtmesse in Le Bourget feiern Berlin, Paris und Madrid Fortschritte bei einem milliardenschweren Militärprojekt. Der Streit um Rüstungsexporte ist damit aber nicht beigelegt.

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Nixnuzz
    19.06.2019

    ".. 1, 6 Mio Tonnen Weltkriegsmunition.." Da kann man wohl noch ein paar Fregatten draus basteln...

  • 5
    0
    Malleo
    19.06.2019

    Wird teurer, kommt später, fliegt nicht.
    100 Mrd würde auch die Bergung von 1, 6 Mio Tonnen Weltkriegsmunition aus Ost- und Nordsee kosten.
    Spende von Merkel über 1,8 Mio zur Forschung, lächerlich!
    Was ist wohl besser ihr grünen Halbgötter?
    Da hat Habeck schon in SH gekniffen!!
    Macht euch endlich ehrlich.

  • 0
    1
    Nixnuzz
    19.06.2019

    Vielleicht wird die deutsche Politik mit der Unterschrift etwas ehrlicher und Realitätsbezogener. Nur mit einem grünen Palmwedel und dann noch - pardon - Mercedesstern obendrauf sich in der ach so friedlichen Welt sich zu positionieren - is nich mehr..Es geht nur noch um Macht, Einfluß und Rohstoffe - finanzieller oder biologischer Art. Nein - ich war nie in Afghanistan. Aber wenn die Aussagen der Soldaten vor Ort halbwegs korrekt sind, dürfte unsere demokratische Kommando-Struktur exportierbar sein. Und immer zu hören, das wir einen Feind solange beschäftigen sollen bis richtiges Militär kommt, kann nur tatkräftig widerlegt werden. Und dazu gehört auch die Kampferfahrung...Daumen frei!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...