Westen wirft Russland massive Cyberattacken vor

Cyberattacken auf die US-Demokraten im Wahlkampf 2016 oder die Anti-Doping-Agentur WADA galten im Westen schon länger als das Werk russischer Hacker. Jetzt beschuldigen Großbritannien, die Niederlande und die USA konkret den Moskauer Militärgeheimdienst GRU.

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    2
    aussaugerges
    05.10.2018

    Es ist einfach absurd und nicht zu fassen, wie die USA mit 60 Kriegen nach 45 noch den Kopf erhebt.

  • 3
    2
    Blackadder
    05.10.2018

    Nein, Freigeist, die lassen sich zur Zeit nur nicht ständig erwischen, wie die Russen.

  • 4
    4
    Freigeist14
    05.10.2018

    Eine Spionagegeschichte vom April 2018 in den Niederlanden wird hier als brandneu erzählt. Wurde bestimmt für eine Sammelaktion der Anklage gegen Russland aufgehoben. Zum Glück sind westlichen ,also guten Geheimdiensten,die Aufklärung und Cyberspionage fremd .



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...