Ziemlich beste Egoisten

Das jüngste G-20-Treffen und der Migrationspakt zeigen: Auf Ebene der Staatengemeinschaft schwindet der Wille zur Kooperation. Wird die Weltordnung künftig von nationalen Egoismen der Großmächte bestimmt? Für Deutschland wäre das fatal, sagt der Chemnitzer Professor für internationale Politik, Kai Oppermann.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...