Einkaufszentren der Region liegen im Dornröschenschlaf

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Das Gros der Einzelhändler in den Malls der Region darf derzeit nicht öffnen. Deshalb setzen viele ihre Mietzahlungen aus - und dadurch die Existenz anderer aufs Spiel.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    3
    Interessierte
    27.04.2020

    Warum sollen / können denn ´die anderen` ihre Existenz aufrechterhalten , die sollten sich genau so daran beteiligen und sich ´auch` mit dieser Krise auseinandersetzen , geteiltes Leid ist halbes Leid - vielleicht kann man die Mieten halbieren …..