Ghosn in Haft: Finanzaffäre um Renault-Nissan-Chef

Der schillernde Automanager Carlos Ghosn steht schwer unter Beschuss: In Japan soll er laut Angaben von Nissan gegen Börsenauflagen verstoßen haben, der Renault-Nissan-Chef wurde verhaftet. Ghosn könnten Hinweise eines Whistleblowers zum Verhängnis werden.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...