Kering will Mehrheit an Puma abgeben

Neben Marken wie Gucci, Brioni und Saint Laurent passte die Sportmarke aus Herzogenaurach bei Kering nicht ins Kerngeschäft. Nun will der französische Konzern sich auf Luxus konzentrieren. Puma sieht das als Chance.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...