Dachdeckermeister Jörg Dittrich neuer Präsident des Handwerkstages

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Dresden (dpa/sn) - Der Dresdner Dachdeckermeister Jörg Dittrich ist neuer Präsident des Sächsischen Handwerkstages. Die Mitglieder der politischen Interessenvertretung des Wirtschaftsbereichs im Freistaat votierten am Dienstag in Dresden mit großer Mehrheit für den 51-Jährigen, wie der Handwerkstag mitteilte. Er folgt auf Roland Ermer, der das Spitzenamt im Handwerk ab 2011 inne hatte und nicht erneut kandidierte. Dittrich, der auch Präsident der Handwerkskammer Dresden ist, gehört dem Vorstand der größten ostdeutschen Landeshandwerksorganisation schon seit 2012 an.

Als Vizepräsident des Handwerkstages gewählt wurde Steinmetz- und Bildhauermeister Tobias Neubert. Der 57-jährige Unternehmer aus Halsbrücke bei Freiberg (Landkreis Mittelsachsen) steht dem organisierten Steinmetz- und Bildhauerhandwerk den Angaben zufolge seit 2014 als Landesinnungsmeister vor. Neubert ist seit 2018 Vorstandsmitglied des Sächsischen Handwerkstages.

Der Sächsische Handwerkstag vertritt eigenen Angaben zufolge aktuell mehr als 56.000 Betriebe, in denen es insgesamt etwa 300.000 Beschäftigte gibt. Rund ein Drittel aller Handwerksbetriebe der neuen Länder habe seinen Sitz in Sachsen, hieß es.

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
Neu auf freiepresse.de