Deutsche Bahn gibt Strecke zwischen Dresden und Hof auf

Für drei wichtige Strecken in Sachsen wird ein neuer Betreiber gesucht. Die Bahn beteiligt sich erst gar nicht an der Ausschreibung - ein Novum.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    aussaugerges
    05.03.2015

    Das war die meistbefahrene Eisenbahnline im 2 Weltkrieg.
    Alle 2 Minuten ein Zug.
    Auch bis zur Wende ist alle paar Minuten ein Zug gefahren.
    Die Güterzüge waren endlos lang.
    Und da ging es ohne Umsteigen.(über Glauchau)
    In 2,5 Stunden heute 3,5 Stunden

  • 3
    0
    Moderator
    04.03.2015

    Es geht wie im Text beschrieben um die Regionalbahn-Linien Chemnitz-Elsterwerda (RB 45) und Dresden-Zwickau (RB 30) sowie um die Regionalexpress-Linie Dresden-Hof (RE 3). Auch letztere hat nichts mit Leipzig zu tun, sie führt von Dresden via Freiberg, Chemnitz, Zwickau und Plauen nach Hof.

    Darüber hinaus gab es einmal eine Regionalexpress-Verbindung von Hof nach Leipzig (RE 16), diese Züge bogen bei Werdau in Richtung Leipzig ab. Allerdings existiert diese Verbindung heute nicht mehr – wer jetzt aus dem Vogtland nach Leipzig will, muss in Zwickau/Werdau in die Mitteldeutsche S-Bahn umsteigen oder über Gera fahren.

  • 2
    1
    Rolf75
    04.03.2015

    @kuttendav Im Artikel ging es um die Strecke von Dresden nach Hof. So ist es auch für die Fahrgäste verständlich. Was Du meinst ist die Strecke von Leipzig nach Hof, so wie sie wohl auch die Eisenbahner kenne. Allerdings betrifft dies nur einen kleinen Teil der Strecke von Dresden nach Hof, erst am Gleisdreieck Werdau biegt ja quasi die Leipziger Strecke (oder die Dresdner, wie auch immer man das sehen will) auf die Dresdner ein. Im Sinne der Leser der Freien Presse ist es auf jedenfalls verständlicher von Dresden - Hof zu sprechen.

  • 0
    4
    kuttendav
    04.03.2015

    Da ist ein sachlicher Fehler im Artikel. Nach meiner Kenntnis heißt die Streck Leipzig-Hof (LH).
    So traurig es ist das die DB kein Angebot abgibt - vielleicht ist es ein Zeichen sich nicht an dieser Lohndumpingschlacht zu beteiligen.