DGB berät bei Konferenz über die Zukunft der Lausitz

Spremberg (dpa) - Die DGB-Bezirke Berlin-Brandenburg und Sachsen kommen heute zu ihrer gemeinsamen Tagung «Zukunftsdialog Lausitz 4.0» zusammen. Im Leag-Klubhaus im Industriepark Schwarze Pumpe in Spremberg wollen die Gewerkschafter Wege aufzeigen, wie die Industrie- und Wirtschaftsregion Lausitz und Arbeitsplätze nach dem Kohleausstieg erhalten werden können. Ziel soll es sein, den Regierungen in Brandenburg und Sachsen sowie der Bundesregierung vordringliche Entscheidungen aus Sicht der Arbeitnehmer zu verdeutlichen. Zum Forum wird Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) erwartet.

Den Strukturwandel durch das Auslaufen der Kohleverstromung betreffen nach Angaben der Gewerkschaft 8000 direkte und 20 000 indirekte Arbeitsplätze in Tagebau, Verstromung und Energieverteilung.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...