Erntestart: Trockenheit bereitet Sachsens Bauern Sorgen

Die Ernte der Winter-gerste verspricht zwar gute Ergebnisse, doch bei den weiteren Kulturen fehlt Wasser. Mit Ernteprognosen tun sich die Bauern dieses Jahr schwer.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    2
    gelöschter Nutzer
    03.07.2019

    @CN: In naher Zukunft? Wir sind schon mitten drin!

  • 2
    2
    cn3boj00
    02.07.2019

    Wenn in naher Zukunft die mittleren Temperaturen um 1,5 Grad ansteigen und statt Landregen sich Trockenheit und Starkregen abwechseln muss man sich wohl was überlegen. Nur mit Geld wird das Problem nicht zu lösen sein. Aber wir haben ja andere viel wichtigere Probleme.

  • 2
    4
    Einspruch
    02.07.2019

    Ist der Mai kühl und nass, füllts dem Bauern Scheun und Fass.
    Der Mai war gut, die Felder sehen lange nicht so schlimm aus wie letztes Jahr. Im Garten bestätigt sich das, auch wenn der Rasen gerade vor die Hunde geht.

  • 5
    3
    gelöschter Nutzer
    02.07.2019

    "June was hottest month ever recorded on Earth, European satellite agency announces"

    https://www.independent.co.uk/news/world/june-hottest-month-ever-earth-2019-weather-heatwave-hot-a8984691.html