Ex-Vorstandschef Bauer verlässt Komsa-Unternehmen

Pierre-Pascal Urbon übernimmt den Vorsitz des Vorstandes zum 1. Mai.

Hartmannsdorf (dpa/sn) - Vier Wochen nach der Berufung eines neuen Vorstandsvorsitzenden beim Technologie-Dienstleister Komsa AG verlässt der bisherige Chef Uwe Bauer das Unternehmen. Bauer habe mit dem Aufsichtsrat auf eine einvernehmliche Beendigung seiner Vorstands- und Geschäftsführerfunktionen geeinigt, teilte das Unternehmen mit Sitz in Hartmannsdorf (Landkreis Mittelsachsen) am Donnerstag mit. Er scheide zum 30. April aus der Firma aus.

Von diesem Freitag an übernimmt Pierre-Pascal Urbon als Nachfolger den Vorsitz des Vorstandes. Der 49-Jährige war unter anderem sieben Jahre lang Vorstandssprecher der SMA Solar Technology AG im hessischen Niestetal.

Bauer sollte in die zweite Reihe rücken und sich als Vorstandsmitglied auf den B2C-Vertrieb konzentrieren. Mit B2C wird die Beziehungen zwischen Unternehmen und Konsumenten abgekürzt. Wer diesen Bereich künftig übernehmen soll, wurde nicht mitgeteilt.

Die Komsa Kommunikation Sachsen AG wurde 1992 gegründet und beschäftigt an sieben Standorten in Deutschland und Polen rund 1450 Mitarbeiter. Das Unternehmen erzielt nach eigenen Angaben einen Umsatz von über einer Milliarde Euro pro Geschäftsjahr.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.