Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen

Fragen und Antworten zum Streik: Nach Frankfurt fährt fast kein Fernzug

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Seit Mittwoch wird bereits der Güterverkehr bei der Deutschen Bahn bestreikt, seit heute Nacht auch Personenzüge. "Freie Presse" beantwortet wichtige Fragen dazu.


Registrieren und testen.

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    06.11.2014

    Lassen Sie sich bitte nicht beirren , Herr Weselsky. Sie haben wenigstens noch Rückgrad und sind unbestechlich. Sie holen für ihre Mitglieder wirklich etwas heraus. Mit handzahmen Gewerkschaften, wie der EVG, kann man für die Arbeitnehmer nichts erkämpfen. Deshalb sind die Zugbegleiter in der GDL besser aufgehoben.
    Die Lokführer können mal richtig Druck ausüben, was bei Mitarbeitern in der Marmeladenfabrik nicht möglich wäre. Streik ist ein verbrieften Recht. Und die Hürden zum Streik sind in Deutschland gegenüber z.B. Frankreich sehr hoch angesetzt und Arbeitgeberfreundlich. Also nutzt Eure Chance!
    Wer über die Lokführer negativ herzieht, sollte erst mal dessen Schichtsysteme ausführen. Neid ist hier nicht angebracht, sondern Solidarität. Nur starke Gewerkschaften können etwas bewirken. Und besser starke Gewerkschaften, als gar keine.
    Ich wünsche Herrn Weselsky, der GDL und den Lokführern viel Erfolg.

    Mann der Arbeit aufgewacht!
    Und erkenne Deine Macht!
    Alle Räder stehen still,
    wenn Dein stärker Arm es will.