Immer mehr Unternehmer in Sachsen - aber ohne Mitarbeiter

Vor allem in der Dienstleistungsbranche steigt die Zahl. Doch oft fällt das Einkommen bescheiden aus. Verstärkt der Mindestlohn den Trend?

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    aussaugerges
    21.07.2015

    Wie viele Banken haben an den Gründern gut verdient.

  • 0
    0
    berndischulzi
    14.07.2015

    Nein, denn diese verdeckten Arbeitslosen müssen auch versorgt werden. Ähnliches Gildenunwesen stammt noch aus dem Mittelalter.

  • 0
    0
    vomdorf
    13.07.2015

    wenn sich die handwerkskammer wirklich sorgen machen würde könnte sie doch auf diesen nicht erklärbaren beitrag verzichten, den die jungen leute abdocken müssen. ich kenne einige dieser jungen selbstständigen, die wirklich nicht zu viel geld haben, aber dem statat nicht auf der tasche liegen wollen. die aufgeblähte bürokratie für so einen ein-mann-betrieb lässt einen erschaudern....kein wunder, dass man da nicht noch jemanden einstellen will.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...