Jeder siebte Beschäftigte in Sachsen arbeitet im Handwerk

Chemnitz (dpa/sn) - In keinem anderen Bundesland arbeiten anteilig an der Gesamtbeschäftigung so viele Menschen im Handwerk wie im Sachsen. Das teilte die Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit am Freitag mit. Danach ist in Sachsen jeder siebte sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (14,3 Prozent) im Handwerk tätig. Ebenfalls einen hohen Anteil an Handwerkern gibt es in Sachsen-Anhalt (14,1 Prozent), Brandenburg (13,8 Prozent) und Niedersachsen (13,6 Prozent).

Innerhalb Sachsens ist die Stadt Chemnitz die Region mit dem höchsten Handwerkanteil. Hier arbeitet fast jeder Fünfte im Handwerk (17,6 Prozent), gefolgt vom Erzgebirge (16,6 Prozent) und dem Landkreis Bautzen (16,2 Prozent).

Die Bundesagentur für Arbeit bezieht sich dabei auf eine neue Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, die sich wiederum auf Daten vom Statistischen Bundesamt bezieht.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...