Reinigungsmittel-Hersteller Fit wächst im Krisenjahr um 20 Prozent

Vor allem der Absatz von Spülmittel ist gestiegen.

Zittau.

Das Corona-Krisenjahr war für den Hersteller von Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel Fit aus Zittau ein besonders erfolgreiches. Der Bruttoumsatz der Fit GmbH stieg um 20,2 Prozent auf 206 Millionen Euro. Im Vorjahr erreichte der Umsatz 171,1 Millionen Euro. So konnte 2020 der Absatz des Spülmittels Fit um 30 Prozent gesteigert werden. Ein Grund für den Mehrverbrauch von Spülmittel war auch der Lockdown und der verstärkte Einsatz von Homeoffice, weil die Menschen gezwungenermaßen nur zu Hause essen können und damit auch mehr abspülen. Zudem sind viele Menschen bei der Seifenknappheit im vergangenen Frühjahr auch auf Spülmittel ausgewichen.

Nach den Worten von Fit-Geschäftsführer Wolfgang Groß wurde das Wachstum erreicht, ohne dass eine neue Marke hinzugekauft wurde. Zu Fit gehören die Marken Rei, Rei in der Tube, Sanso, Kuschelweich, Sunil, die Haarpflegemarke Gard und die Kosmetikmarke Fenjal. Die 2009 übernommene Marke Kuschelweich ist inzwischen die größte Marke des Unternehmens. 2020 konnten fast sechs Millionen Flaschen mehr verkauft werden als 2019. Das entsprach einem Plus von 43,7 Prozent.

Die wachsenden Umsätze wirkten sich auch positiv auf die Beschäftigung des Unternehmens aus. So stieg nach Auskunft von Groß die durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von 239 im Jahr 2019 auf 269 im vergangenen Jahr. "In der Spitze hatten wir mehr als 300 Beschäftigte", sagte der Fit-Geschäftsführer. Investiert wurde in einen Neubau, der die Produktion und das Lager optimal verbindet. Dafür wurden rund neun Millionen Euro ausgegeben. Seit 1993 wurden an dem Standort in Hirschfelde bei Zittau insgesamt 194 Millionen Euro investiert.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    4
    Mike1969
    29.01.2021

    Was macht "Fit" für seine Geburtsstadt? Eigentlich kann man "Fit" deswegen genauso wenig kaufen wie einen Audi. Alles in Chemnitz - mit der Leistung und dem Wissen der Menschen von damals - entstanden und den Erfolg woanders "verprassen" ... Schämt Euch!