Woher die Fitflasche ihre Form hat - und was die Firma heute plant

Ein Badener Geschäftsmann hat das DDR-Spülmittel "Fit" nicht nur gerettet, sondern daraus eine große Erfolgsgeschichte in Ostsachsen gemacht. Zehn Millionen Flaschen des Geschirrspülmittels verlassen jährlich das Werk im sächsischen Hirschfelde. Woran er bis heute festhält, ist die Form der Flasche, die in Chemnitz ihren Ursprung hat.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    aussaugerges
    10.08.2018

    Es ist erschütternd,die die das Jahrzente aufgebaut haben,möchten sich noch bedanken.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...