Woher die Fitflasche ihre Form hat - und was die Firma heute plant

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ein Badener Geschäftsmann hat das DDR-Spülmittel "Fit" nicht nur gerettet, sondern daraus eine große Erfolgsgeschichte in Ostsachsen gemacht. Zehn Millionen Flaschen des Geschirrspülmittels verlassen jährlich das Werk im sächsischen Hirschfelde. Woran er bis heute festhält, ist die Form der Flasche, die in Chemnitz ihren Ursprung hat.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Warum wir unsere Kommentarfunktion auf der Homepage deutlich einschränken

  • 1
    0
    aussaugerges
    10.08.2018

    Es ist erschütternd,die die das Jahrzente aufgebaut haben,möchten sich noch bedanken.